Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Das Kultusministerium teil mit:

Die Landesregierung hat heute (13. März 2020) beschlossen, ab Dienstag, den 17. März 2020, landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen bis einschließlich Ende der Osterferien zu schließen. Gleichzeitig wird es pragmatische und flexible Lösungen für die anstehenden Abschlussprüfungen an allen Schularten geben. Weitere Informationen werden folgen. Wir arbeiten unter anderem an kurzfristigen, pragmatischen Lösungen vor Ort.

 

Laut Schreiben des Kultusministeriums vom 13.03.2020 wird auch weiterhin um folgendes Vorgehen gebeten:

- Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, verme¡den - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.

- Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

- Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Anbei die Liste der momentanen Risikogebiete:

China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)

Iran: das ganze Land

Italien: das ganze Land (hierzu zählt auch Südtirol)

Frankreich: Region Grand Est (hierzu gehört das Elsass, Lothringen und die Champagne-Ardenne)

Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

Die aktuellsten Informationen finden Sie auch immer auf der Seite des Kultusministeriums unter: www.km-bw.de, auf der Seite des Robert Koch-Institutes unter: www.rki.de oder Sie klicken einfach auf die Überschrift und werden direkt auf die entsprechende Seite des Kultusministeriums weitergeleitet!